Stabat Mater

Eine Umdeutung des klassischen Stücks von Giovanni Battista Pergolesi aus dem XVII Jahrhundert, die zeitgenössische Tanzperformance bringt die Beziehung zwischen Maria und ihrem Sohn, Jesus, in den Vordergrund.
Über den Tod des Körpers, als ultimative Opfer, hinaus, deutet das choreografische Konzept, vor allem durch die innerliche Ruhe, wo Gedanke und Wort nicht mehr vorhanden sind, auf eine konstante Kreuzigung des Egos. So oder so, wir alle erleben die Geschichte Marias und ihrem Sohn. Eine Aufführung über das Leben, die Erleuchtung, die Zulassung der Gefühle und das Bewustsein, dass die zeitgenössische Kreuzigung, als Metapher, nichts anderes ist als die Verweigerung, Dinge loszulassen.

ie dritte Auflage der Perform(d)ance – Tage des zeitgenössischen Tanzes in Brasov bringt auf die Bühne Performer mit vollkommenen Aufführungen, die die Körpersprache mit dem gesprochenen Diskurs und die Musik mit der multimedialen Kunst verbinden, um ein einheitliches Konzept zu liefern: Tanz wird Performance, drückt Gefühle und Erfahrungen durch auditive und visuelle Mitteln aus.

Perform(d)ance bietet vier Aufführungen die uns einladen, zuzuschauen und in unterschiedlichen Perspektiven einzutauchen.

Perform(d)ance – Tage des zeitgenössischen Tanzes in Brasov ist ein vom Bürgermeisteramt finanziertes Kulturprojekt.
Die Veranstaltung wird vom Deutschen Kulturzentrum Kronstadt in Zusammenarbeit mit Centrul-Cultural Reduta und Visssual organisiert und vom Goethe Institut gefördert.
Sponsor: Accenture în România
Medienpartner: Feeder, ADZ, Karpaten Rundschau, Zile și nopți, Magic FM

Wir laden Sie auch in diesem Jahr ein, mit uns den zeitgenössischen Tanz zu entdecken!

26. Oktober 2019, 19 Uhr
Reduta Kulturzentrum
Der Zugang zur Show: 15 Lei

X